"Gütesiegel für höchste Sicherheit - Wach- und Schutz-GmbH erhält Zertifikat"

"Luckenwalde. Der Märkischen Wach- und Schutz-GmbH (MWS) in Luckenwalde wird seit wenigen Tagen schwarz auf weiß höchster Sicherheitsstandard bescheinigt. Peter Weiß übergab im Auftrag des Verbandes der Sachversicherer am Mittwoch das Zertifikat über die Anerkennung als Wach- und Sicherheitsunternehmen der Klassen A, B und C an MWS-Geschäftsführer Ralf Schröter.

‚Mit der Klasse C hat das Luckenwalder Unternehmen den höchstmöglichen Sicherheitsstandard erreicht’, erklärte Peter Weiß. Der Verband der Sachversicherer prüfe sehr genau, ob die hohen Anforderungen an Sicherheit und Alarmverfolgung erreicht werden, so Weiß. Mit den Iso-Zertifikat nach EU-Norm hat die MWS die erste Voraussetzung geschaffen. Zusätzlich musste die technische Ausstattung verbessert und erweitert werden. ‚150 000 Euro haben wir seit Jahresbeginn in die Technik investiert’, sagte Ralf Schröter. So verfügt das Unternehmen jetzt über so genannte virtuelle Standleitungen, die sich computergesteuert ständig selbst überwachen und praktisch nie versagen. Mit dem neuen Zertifikat verspricht sich Schröter für sein Unternehmen einen enormen Image-Gewinn. ‚Außerdem dürfen wir damit ohne Begrenzung jeden Schutz übernehmen und auch bei hochsensiblen Kunden Alarmanlagen aufschalten’, sagte Schröter. Selbst eine Bundeskanzler-Villa sei kein Problem, versicherte er scherzhaft. Die Märkische Wach- und Schutzgesellschaft besteht seit neun Jahren. Das Unternehmen beschäftigt 140 Mitarbeiter und verfügt über 18 Fahrzeuge. Auch die Qualifikation der Wachleute und die technische Ausstattung der Fahrzeuge müssten für das Zertifikat entsprechend hohen Normen entsprechen, so Schröter. Zu den 1000 Kunden der MWS gehören unter anderem Sparkasse und Banken, Industriebetriebe und Großmärkte."